Suchen

Die Historie

Die FAKO-M Getränke GmbH & Co. KG ist ein Zusammenschluss der beiden Getränkefachgroßhändler FAKO Getränke aus Neuss und Getränke Service Mäurers aus Grefrath.

Beide Firmengeschichten sind geprägt von der Marke Coca-Cola. Im Laufe der Jahre haben sich beide Firmen zu modernen Getränke-Service-Unternehmen entwickelt und präsentieren sich
heute als gemeinsamer, leistungsstarker, überregionaler Partner.

1908 wurde der Getränkehandel der Rudolf & Josef Mäurers OHG in Grefrath gegründet. 1930 erhielt die Firma die Rechte zum Vertrieb der Coca-Cola Produkte. 1931 wurde Coca-Cola in Grefrath abgefüllt.

1946 wurde die FAKO in Düsseldorf gegründet. Der erste Firmensitz befand sich auf der Martinstraße / Sternwartstraße. Die FAKO war ab diesem Zeitpunkt Coca-Cola-Konzessionär mit
eigenem Abfüllbetrieb.

1991 schlossen sich FAKO und Mäurers mit weiteren Coca-Cola-Konzessionären zu einer gemeinsamen Coca-Cola-Konzession zusammen, der heutigen NGI - Niederrheinischen Getränke-Industrie GmbH & Co. KG. Die Partner errichteten einen zentralen Abfüllbetrieb in Mönchengladbach-Güdderath.

1993
verlegte die FAKO ihren Sitz nach Neuss-Uedesheim. Mit dem Umzug nach Neuss begann die Expansion des Bereiches Getränkefachgroßhandel (GFGH).

2008 schlossen sich die Firmen FAKO und Mäurers zur Fako-M Getränke GmbH & Co. KG zusammen. Zweigniederlassungen: Grefrath und Wuppertal.

2009 wurde die HGG Handelsgesellschaft für Getränke, Weine und Spirituosen GmbH in die FAKO-M Getränke GmbH & Co. KG integriert.

2014 Die FAKO-M Getränke GmbH & Co. KG mit Sitz in Neuss übernimmt die Firmen Reichert Gastronomie-Getränke GmbH & Co. KG, WIFA Gastronomie-Getränke GmbH & Co. KG sowie L&T Gastronomie-Getränke und hat damit eine perfekte Ergänzung gefunden, um den Bereich der Gastronomie mit einem vergrößerten Vertriebsteam weiter auszubauen.

2019 Fako-M übernimmt Hornung und Krietemeyer
Zum 1. Januar 2019 übernimmt die Fako-M Gruppe aus Neuss Getränke Hornung in Bocholt und Getränke Krietemeyer in Hamm. „Mit dem Kauf von Hornung und Krietemeyer haben wir die Möglichkeit ergriffen, unsere Bedeutung im bevölkerungsreichsten Bundesland mit rund 18 Millionen Einwohnern weiter auszubauen. Als industrieunabhängiger Familienbetrieb können wir beiden Unternehmen auch mit unserer Kompetenz im Wein-, Kaffee-, Spirituosen- und Hygienebereich zur Seite stehen und damit die Arbeitsplätze langfristig sichern“, erklärt Michael Keith, geschäftsführender Gesellschafter der Fako-M. Für alle Mitarbeiter ist ein sicherer Arbeitsplatzübergang zu Fako-M vereinbart. Alessandra Cama, Geschäftsführerin Marketing und Vertrieb der Warsteiner Gruppe sagt: „Mit Fako-M haben wir einen strategischen Partner gefunden, der mit hoher logistischer Kompetenz und Servicequalität unsere Kunden schnell und kostengünstig beliefern kann.“

Newsletter Anmeldung

Melden Sie sich zu unserem Aktions-Newsletter an, um immer über unsere aktuellen GASTRONOMIE-AKTIONEN informiert zu sein.



Anmelden


Am Ende jedes Newsletters finden Sie einen Link zur Abmeldung.